Stichwortsuche:
Sie befinden sich hier: ' Lyrik > Frühsommer '


Frühsommer

    Kalter Morgentau    
benetzt meine Sohlen.
Fröstelnd
atme ich
feinen Sonnenduft.

Durchscheinende Rosenblüten
entfalten sich
 mit energischer Zartheit
zu vollkommenem
Da - sein.

Trunken
von ihrem Duft
 lache ich -
lache mich
warm.

Und -
für die Dauer eines flüchtigen Augenblicks
in mir - nichts als
geschliffene
 Leere.